Header Packung Tebonin intens bei Tinnitus

Tebonin® intens bei Tinnitus*

mit dem einzigartigen Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761®

Das pflanzliche Medikament Tebonin® intens 120 mg enthält einen hochwertigen Extrakt aus Ginkgo biloba-Blättern, den Spezialextrakt EGb 761®, welcher basierend auf verschiedenen Wirkmechanismen akute Ohrgeräusche* lindert oder beim Umgang mit chronischem Tinnitus* unterstützt.

Tebonin® kaufen

Behandlung von Tinnitus* mit Tebonin® intens 120 mg

Tebonin® intens 120 mg bei Tinnitus¹
Tebonin® intens® Packshot mit Button

Als unterstützendes Medikament bei Tinnitus1 hat sich über viele Jahre Tebonin® intens 120 mg mit dem Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® bewährt. Bei akutem Tinnitus1 kann Tebonin® intens dazu beitragen, dass dieser wieder ganz verschwindet. Bei einem chronischen Verlauf geht es darum, die Belastung durch das Ohrgeräusch1 zu verringern.

Mehr über die Behandlung mit Tebonin® intens 120 mg erfahren

120 mg Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761®

gut, auch bei Langzeiteinnahme

1 - 2 x 1 täglich 1 Tablette Tebonin® intens 120 mg

wirksam nach 2 - 4 Wochen, Einnahme über min. 12 Wochen wird empfohlen

Wie wirkt Tebonin® intens?

So hilft Tebonin® intens bei akutem Tinnitus*

Gehirn mit gut durchbluteten Kapillaren

Tebonin® intens 120 mg verbessert die Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung von Gehirn und Innenohr – an dem Ort, an dem die Ohrgeräusche* entstehen. Wenn die Durchblutung gesteigert wird, können sich das Innenohr sowie weitere am Hörvorgang beteiligte Zellen besser regenerieren.

Die Folge: Bei rechtzeitiger Therapie kann das pflanzliche Arzneimittel Tebonin® dazu beitragen, dass das akute Ohrgeräusche* sogar wieder vollständig zurückgeht – für eine gesteigerte Lebensqualität!

Dauerrauschen: auch ein Fall für Tebonin® intens 120 mg

Bei chronischem Tinnitus* hilft Tebonin® intens 120 mg Betroffenen, das Ohrensausen in den Hintergrund zu drängen und besser mit der Belastung umzugehen. Der Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® erhöht dabei die Anpassungsfähigkeit der Gehirnzellen und unterstützt auf diese Weise Therapiemaßnahmen, die auf das „Zurückdrängen“ und „Vergessen“ des Tinnitus* abzielen. Der Tinnitus* wird weniger wahrgenommen und dadurch geht die Belastung durch die Ohrgeräusche zurück.

Anwendung & Dosierung von Tebonin® bei Tinnitus*

Eine konsequente Einnahme erhöht den Therapieerfolg

Zur Linderung der Beschwerden wird Betroffenen empfohlen, täglich ein bis zwei Tabletten Tebonin® intens 120 mg einzunehmen, und zwar über mindestens zwölf Wochen. Auch bei längerer Anwendung ist dieses Medikament gegen Ohrgeräusche* dank seines besonderen Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® gut verträglich. 

Zur Packungsbeilage von Tebonin® intens 120 mg  

Fünf gute Gründe für Tebonin® intens 120 mg

1. Natürliche Unterstützung mit Tebonin® intens 120 mg 
Tebonin® ist die Ginkgo Marke Nr. 1** und lindert Tinnitus* kürzerer Dauer und unterstützt bei chronischem Tinnitus*.

2. Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® 
Der einzigartige Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® in Tebonin® verbessert die Durchblutung im Innenohr und Gehirn – dort, wo die Ohrgeräusche* entstehen.

3. Höchste Qualität 
Erforscht, entwickelt & hergestellt in Deutschland: Vom Anbau bis zum fertigen Produkt hat die Firma Dr. Willmar Schwabe den kompletten Herstellungsprozess in eigener Hand.

4. Wirkung in vielen Studien belegt
Die Wirksamkeit & Sicherheit von Tebonin® ist in zahlreichen Studien1 belegt. EGb 761® ist der am besten untersuchte Ginkgo-Extrakt der Welt.

5. Pflanzlich und gut verträglich
Tebonin® intens ist durch seine gute Verträglichkeit auch zur Langzeiteinnahme geeignet.

Packungsabbildung Tebonin intens Jetzt kaufen

Tebonin® intens 120 mg Packungsgrößen

Tebonin® intens 120 mg gibt es in vier verschiedenen Packungsgrößen:

Packungsgröße
30 Stück
60 Stück
120 Stück
200 Stück


Tebonin® kaufen

Häufige Fragen

Finden Sie hier Antworten auf die häufigsten Fragen zu Tebonin® intens und seiner Anwendung:

Für einen optimalen Therapieerfolg sollten über mindestens zwölf Wochen täglich ein bis zwei Tabletten Tebonin® intens 120 mg eingenommen werden.

Tebonin® intens ist ein gut verträgliches Präparat. Das wurde bereits in vielen Studien belegt. Allerdings kann auch Tebonin® wie alle anderen Arzneimittel Nebenwirkungen haben.

Gebrauchsinformation direkt abrufen

Nein, Sie erhalten Tebonin® rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Tebonin® intens können Sie in Ihrer Apotheke vor Ort oder in einer Online Apotheke kaufen. 

Jetzt bestellen oder kaufen

Die meisten nicht-verschreibungspflichtigen Arzneimittel werden von den gesetzlichen Krankenkassen seit einigen Jahren nicht mehr erstattet.

Wenn der Arzt solche Präparate jedoch auf dem Grünen Rezept (oder auf Privatrezept) empfiehlt, kann der Patient die Kostenrückerstattung bei seiner Krankenkasse anfragen. Für die Kostenrückerstattung sind zumeist das Rezept und die Quittung der Apotheke bei der Krankenkasse einzureichen. Je nach Krankenkasse wird ein Teil oder auch der volle Kaufpreis erstattet.

Ob und in welchem Umfang Ihre Krankenkasse diese freiwillige Leistung anbietet und welche Bedingungen dafür gelten, können Sie direkt hier nachsehen.

Sie erhalten Tebonin® intens 120 mg in den folgenden Packungsgrößen:

30 Stück zum Preis (AVP**) von 29,96 €
• 60 Stück zum Preis (AVP**) von 54,97 €
• 120 Stück zum Preis (AVP**) von 99,97 €
• 200 Stück zum Preis (AVP**) von 162,53 €

**empfohlener Apothekenverkaufspreis inkl. 19% MwSt.

Die Einnahme von Tebonin® ist zeitlich nicht begrenzt. Tebonin® ist gut verträglich und eignet sich für die Langzeitanwendung.

Prinzipiell gilt: Je früher Betroffene mit der Behandlung Ihres Tinnitus* beginnen, desto besser sind die Heilungschancen. Tebonin® intens unterstützt im Umgang von akuten sowie chronischen Ohrgeräuschen*.

Detailaufnahme Hände mit Smartphone mit Icons Kontakt

 

Sie haben Fragen zu unserem Produkt?

Jetzt kostenlos anrufen, wir helfen Ihnen gerne:
Tel. 0800 000 5258
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Der Wirkstoff Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® in Tebonin® intens

Tebonin® intens 120 mg ist ein pflanzliches Medikament mit dem besonderen Wirkstoff Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761®. Dank seines hochtechnologisierten Herstellungsverfahren erfüllt der Ginkgo-Spezialextrakt EGb 761® hohe Qualitätsansprüche.

Mehr zu Ginkgo biloba bei Tinnitus* erfahren

Tinnitus: kein Notfall aber ein Eilfall

Bei der Tinnitus-Behandlung gilt es, die unterschiedlichen Stadien zu berücksichtigen. Wenn Ohrgeräusche zum ersten Mal bewusst wahrgenommen werden, ist das Stadium des akuten Tinnitus erreicht. In dieser Phase hat der Tinnitus eine gute Prognose, vollständig geheilt zu werden. Manchmal verfestigt sich der Tinnitus im Langzeitgedächtnis. Es ist dann wie mit lang eingefahrenen Gewohnheiten: Man legt sie nicht mehr so leicht ab. Bestehen die Ohrgeräusche länger als drei Monate, spricht man von einem chronischen Tinnitus.

Je früher Betroffene mit der Behandlung Ihres Tinnitus beginnen, desto besser sind die Heilungschancen.

Ihr Ratgeber zum Herunterladen

Weiterführende Informationen zum Thema Behandlung von Tinnitus

Packshots Tebonin auf Holzplatte

Kaufmöglichkeiten von Tebonin® 

Sie haben ganz unkompliziert hier die Möglichkeit Tebonin® gleich in einer Apotheke vor Ort zu bestellen oder in einer Online-Apotheke zu kaufen.

Ginkgo-Zweig Detailaufnahme

Ginkgo biloba bei Tinnitus

Die Belastung durch Ohrgeräusche kann – sowohl bei akutem, als auch bei chronischem Tinnitus – mit Ginkgo biloba natürlich und gut verträglich verbessert werden. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei 120–240 mg. Eine erste Wirkung ist oft nach 2–4 Wochen spürbar.

Broschüren Ohrgeräusche

Ratgeber Ohrgeräusche

Entdecken Sie auch unseren kostenlosen Ratgeber rund um das Thema Ohrgeräusche zum Herunterladen oder Bestellen.

*Zur unterstützenden Behandlung von Tinnitus aufgrund von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen.

**IQVIA, 10C1, Ginkgo-Präparate 240mg, Umsatz und Absatz, MAT 05/2022.

1Basta et al. Die Medizinische Welt 2017; 68: 46-52; Gauthier S. and Schlaefke S. Clinical Interventions in Aging 2014; 9: 2065-77; von Boetticher A. NeuropsychiatrDisTreat 2011; 7: 441-7.